Die 4 C´s der digitalen Kommunikation: Content, Context, Cooperation und Collaboration

5 Jan

Wieder ein guter Überblicksartikel von Frau Prof. Simmet

Prof. Dr. Heike Simmet

Die Dynamik der Technologieentwicklung und die wachsenden Ansprüche der Kunden erfordern strategische Anpassungen der digitalen Kommunikation. Das neue Strategiekonzept lässt sich mit den 4 C´s Content, Context, Cooperation und Collaboration umreißen.

Content, Context, Cooperation und Collaboration in der digitalen Kommunikation

Baustein 1: Content als Basis

Im Mittelpunkt der digitalen Kommunikation steht heute ein zielgerichtetes Content-Marketing. Qualität, Relevanz und Aktualität der Postings in den sozialen Netzen zählen zu den wichtigsten Kriterien für die vordersten Plätze im Ranking auf Google im Rahmen der organischen Platzierung in der Suchmaschinen-Optimierung (SEO). 
Professionell aufbereiteter und kreativ kommunizierter Content in der richtigen Mischung unterschiedlicher Medienproduktionen wie Text, Bild, Video oder Ton sind hierzu erforderlich. 

Baustein 2: Context als neues Merkmal der Differenzierung

Für eine Differenzierung im Wettbewerb reicht auch guter und regelmäßig erstellter Content in Zukunft nicht mehr aus. Denn das Content-Marketing ist innerhalb kurzer Zeit bereits zum Standard in der Social Media Kommunikation avanciert. Statt bloßem Content mit Reichweitenstrategie z.B. durch Facebook…

Ursprünglichen Post anzeigen 899 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: